Peter Valentiner - Hurricane.Gallery
Abbildungen, 1998-2001

 

Seit 1998 verzichten die Arbeiten von Peter Valentiner auf Farbe zugunsten der Konzentration auf Dynamik und Form. Schwarz-Weiße Wirbel, "Hurricanes" verdichten sich zur Bildmitte, ziehen das Auge in ihren Strudel hinein. Als Kompositionshilfe dient der Computer - Op(tical) Art in der Bildebene, "Fokussierung des Blickes auf eine einzige Grundfigur (Kisters 2001)", eine Kunst, deren wesentliche Merkmale sind "die Zerstörung des Mythos vom genialen Künstler und also einer traditionellen Ästetik und die unmittelbare Beziehung zwischen Werk und Betrachter als einer Beziehung zwischen Objekt und Auge ohne Beteiligung der Emotion (Türr 1986, S. 41)."

Link zum Pressebericht "Wo der Wind wirbelt", anlässlich der Ausstellung in der Galerie Westernhagen, Köln
Link zu Foto von Hurricane "Lester", Kölner Stadtanzeiger 2016

Das Werkverzeichnis richtet sich nach der Reihenfolge aus dem Katalog Peter Valentiner, Walter Wolf
"Ceci n`est pas une rétrospective", Stadtmuseum Siegburg 2001
Link: Einladungskarte 2001

Die Titel sind keine Erfindung des Künstlers, sondern existieren wirklich.
Die Liste der Namen tropischer Wirbelstürme wird alphabetisch nach dem griechischen Alphabet vom National Hurricane Center, USA festgelegt.
Preis auf Anfrage

Weitere Informationen finden Sie über das Anklicken der zugeordneten Namen, sowie über Google
oder Wikipedia.org.
Um die Bilder zu vergrößern, bitte anklicken.


zur Vergrößerung hier klicken Nr.01
Andrew
Nr.02
Audrey
Nr.03
Amanda
Nr.04
Arthur
Nr.05
Bertha
Nr.06
Cristobal
Nr.07
Dennis
Nr.08
Dolly
Nr.09
El Nino1
Nr.10
Glenda
Nr.11
Gloria
Nr.12
Gustav
Nr.13
Gustav2
Nr.14
Hanna
Nr.15
Haiyan
Nr.16
Georges
Nr.17
Mitch

Nr.18
Nana

Nr.19
Omar
Nr.20
Rachel
Nr.21
Rita
Nr.22
Sally
Nr.23
Sam
Nr.24
Sandy
Nr.25
Tanya
Nr.26
Teddy
Nr.27
Vance
Nr.28
Vicky
Nr.29
Wendy
Nr.30
Wilfried
Nr.31
Estelle
Nr.32
Nr.33
Gordon
         
Impressum
Datenschutz